Bewegung in den Alltag einbauen

Bewegung in den Alltag einbauen scheitert oft an der Zeit. Sie gehen in der Früh aus dem Haus und kommen spät abends zurück. Jetzt noch ein Sportprogramm zu absolvieren, schaffen nur wenige Menschen. Einfacher ist es, wenn Sie die Bewegung als Teil des Tagesablaufs in den Alltag integrieren. In dem folgenden Artikel geht es darum, wie Sie täglich mehr Bewegung in den Alltag einbauen bzw. integrieren können.

 

Bewegung in den Alltag einbauen, schon beim morgendlichen Waschen

 

Anfangs mag Ihnen die Überschrift ein wenig befremdlich erscheinen, denn wie können sie mehr Bewegung beim Waschen am Morgen in den Alltag einbauen. Gewöhnen Sie sich an, sich den ganzen Tag viel zu bewegen. Selbst der Gang zur Toilette kann so zu einem kleinen Fitnesstraining werden.  Das Aufstehen am Morgen ist ein gutes Beispiel, wie Sie mehr Bewegung in den Alltag einbauen können. Wenn sie vor dem Spiegel stehen, dann laufen Sie auf der Stelle. Machen Sie beim Kämmen ein paar Kniebeugen und laufen Sie vom Schlafzimmer in das Badezimmer. Das sind zwar nur einige Minuten, doch diese haben oft eine große Wirkung. Öffnen Sie dabei möglichst das Fenster. Die frische Luft macht Sie vitaler und Sie beginnen den Tag mit neuer Energie und mit mehr Schwung.

Anzeige

 

Bewegung im Alltag – Verzichten Sie auf Auto und Bus

 

Gehen Sie in Zukunft kürzere Strecken zu Fuß oder fahren Sie mit dem Fahrrad. Viele Menschen machen es sich zur Gewohnheit, selbst wenige Meter mit dem Auto zu fahren. Wenn Sie kürzere Strecken einfach gehen, können sie ohne größeren Mehraufwand Bewegung in den Alltag einbauen. Manche halten bei diesem Argument dagegen, dass Sie durch das Auto Zeit sparen würden. Das ist bei größeren Strecken natürlich richtig, bei kleineren hingegen nicht. Bis Sie das Fahrzeug starten, aus der Parklücke fahren und hinterher wieder einen freien Parkplatz suchen, vergeht eine lange Zeit. Meist haben sie zu Fuß oder mit dem Fahrrad den Einkauf längst erledigt. Wie oft ist es Ihnen schon passiert, dass ein Fahrradfahrer an einer langen Autokolonne vorbeifährt. Wenn sie in Zukunft mehr Bewegung in den Alltag integrieren sind sie es, der an den wartenden Fahrzeugen vorbeifährt.

Falls Sie Ihr Auto in Zukunft stehen lassen und mehr Bewegung in den Alltag einbauen wollen, dann kann es sinnvoll sein,  eine genaue Aufstellung der Strecken machen, die Sie in Zukunft zu Fuß zurücklegen. Halten Sie diesen Plan am besten schriftlich fest.

 

Bewegung in den Alltag integrieren – dem Lift ein Schnippchen schlagen

 

Für Ihre Fitness ist es optimal, wenn sich Ihre Wohnung oder Arbeitsstelle im dritten oder vierten Stock befindet. Sie können einfach mehr Bewegung in den Alltag einbauen, indem Sie zu Fuß gehen. Am effektivsten ist es natürlich, wenn sie mehr Bewegung in den Alltag integrieren beim hinaufgehen. Sollte Ihnen das anfangs zu sportlich erscheinen, dann beginnen Sie zunächst mit dem Gang nach unten. Treppensteigen ist eine der besten Methoden ihre Fitness zu trainieren. Sie können die Intensität genau Ihren Bedürfnissen anpassen. Wenn Sie untrainiert sind, dann gehen sie langsam die Treppen nach unten. Gut trainierte benutzen natürlich die Treppen nach oben und gehen mit einer schnelleren Geschwindigkeit. Sollte Ihre Wohnung oder Ihr Büro in einem der oberen Stockwerke sein, dann können Sie das nicht als Ausrede benutzen. Mehr Bewegung in den Alltag einbauen ist zum Beispiel möglich, indem Sie zwei Stockwerke vor Ihrem Büro aussteigen. In den nächsten Wochen stoppen sie immer ein Stockwerk früher, bis Sie schließlich die ganze Strecke zu Fuß gehen.

 

Nach Bewegungsmöglichkeiten Ausschau halten

 

Bei den genannten Beispielen handelt es sich um einfache Methoden, die von den meisten Menschen durchführbar sind. In Ihrem persönlichen Umfeld gibt es bestimmt noch weitere Gelegenheiten, mit denen Sie mehr Bewegung in den Alltag integrieren können. Vielleicht haben Sie in Ihrem Büro eine Couch. Benutzen Sie diese in der Mittagspause um auf den Rücken liegend Radfahrbewegungen zu machen. Nehmen Sie eine leichte Gymnastikmatte mit zur Arbeit und machen Sie während der Kaffeepause ein paar Liegestützen. Ihre Kollegen werden das zwar vielleicht anfangs ein wenig befremdlich finden, doch bald haben Sie sich daran gewöhnt.

 

In Bewegung zu bleiben ist nicht schwer

 

Radfahren, Spazieren gehen oder Joggen können Sie ohne größeren Problem in den Alltag einbauen. Es kommt dabei auf die richtige Einstellung an. Sie verlieren keine Zeit, ganz im Gegenteil. Wenn sie Bewegung in den Alltag integrieren gewinnen Sie häufig sogar noch Zeit. Sie werden jeden Tag ein wenig fitter und trauen sich mehr zu. Irgendwann wird das tägliche Plus an Bewegung unentbehrlich und Sie möchten mehr Bewegung in den Alltag einbauen.  Das ist dann häufig der Startschuss für ein regelmäßiges Fitnesstraining.

Anzeige
abnehmen-vergleich.de