Die Ernährungsberatung von Andrea Trappe stellt sich vor

 

Seit wann gibt es Ihre Ernährungsberatung?

Seit über 30 Jahren – 1986 bin ich mit der eigenen Praxis gestartet

 

Wie würden Sie Ihre Ernährungsberatung in eigenen Worten beschreiben?

Hilfe zur Selbsthilfe im persönlichen Alltag des Ratsuchenden

 

Was zeichnet Ihr Ernährungsberatung aus? Wie unterscheidet es sich von anderen Angeboten am Markt?

Individualität – denn ich finde jeden neuen Kontakt interessant und spannend und es gibt keine vorgefertigten Empfehlungslisten. Ebenso mein persönlicher Ansporn wie weit ich es schaffe dem neuen Kunden dabei zu helfen, dass er das in seinem Alltag umsetzen kann, was er gerne möchte um mit sich und seinem Körper zufrieden zu sein.

 

Können Sie uns etwas darüber verraten, wie viele Leute bereits mit Hilfe Ihrer Ernährungsberatung abnehmen oder abgenommen haben?

In über 30 Jahren waren es sehr sehr viele… Hunderte… ?! Aber darüber führe ich keine Listen

 

Können Sie verraten wie erfolgreich die Kunden bei Ihnen abnehmen? Liegen Ihnen darüber Informationen vor?

Das ist immer schwierig zu sagen, denn das ‚Abnehmen‘ geht ja auch nach meinen Beratungen weiter. Aber ich denke, dass mehr als 90% sehr mit sich zufrieden meine Praxisräume verlassen.

 

Über welchen Zeitraum dauert die Behandlung im Durchschnitt bei Ihnen?

Bei Einzelberatungen zum Thema Abnehmen halte ich mich meist an die von den Krankenkassen vorgegeben 5 Termine, die über einen unterschiedlich langen Zeitraum verteilt werden. Nehmen die Kunden an einem Kurs teil, so erstreckt sich dieser meist über 12 Wochen.

 

Wie viel Zeit sollte man sich für das Abnehmen mit Ihrer Ernährungsberatung nehmen?

Dies ist von Person zu Person unterschiedlich. Meine Einzelberatungen selbst dauern zwischen 45 und 60 Minuten – bei einem Kurs sind es in Kleingruppen 90 Minuten pro Termin.

 

Welches sind die häufigsten Ziele der Mitglieder in Ihrer Ernährungsberatung?

Beim Thema Abnehmen, natürlich das Wohlbefinden mit sich und seinem Körper.

 

Welches sind die meist genutzten Inhalte von Ihrem Angebot? Gibt es Ausprägungen Ihres Angebots, die besonders stark nachgefragt werden?

Das Gespräch und die praktischen Tipps, die meist leicht im Alltag  umzusetzen sein sollten. Ich lege Wert auf die Individualität eines jeden Kunden und dass ihm die Ernährung Spaß machen sollte und Genuss liefert.

 

Gibt bei Ihrer Ernährungsberatung große Unterschiede zwischen Frauen und Männern?

Frauen haben meist schon viele Diäten hinter sich gebracht und kommen mit einem größeren ‚Frust‘ in die Beratung. Da geht man manchmal andere Wege als bei Männern, die sich häufig nicht zu sehr mit den Kalorien auskennen. Bei Männern steht mehr die Aufklärung im Vordergrund.

 

Welches ist Ihre Hauptzielgruppe, also für wen ist Ihre Ernährungsberatung besonders gut geeignet?

Für jeden, der an sich selbst interessiert ist.

 

Muss der Teilnehmer ein gewisses Grund-Know-How über Ernährung haben oder kann sich jeder anmelden, der abnehmen machen möchte?

Ich bin offen für jeden und ein Grund-know-How ist wahrlich nicht erforderlich.

 

Haben Sie Tipps mit welchen Erwartungen neue Klienten bei Ihnen die Ernährungsberatung beginnen sollten?

Neugierde an sich selbst.

 

Sehen Sie in Bezug auf die angebotenen Inhalte einen Trend in den sich die Abnehm- und Ernährungs-Szene bewegt?

Vielfältiger und leider immer mehr in Richtung Chirurgie….das bedaure ich sehr, denn wenn die Krankenkassen mehr Geld für qualifizierte Beratung erübrigen würden, müssten sie später nicht die vielen OPs bezahlen…

 

Haben Sie Veränderungen in Ihrem Angebot oder den Inhalten geplant?

In der Einzelbetreuung vor Ort vervollständige ich immer wieder meine Beratungstechniken und Angebote.  Mit www.geErne .de habe ich auch einen zusätzliches Beratungsmodul geschaffen, etwas nach dem Motto ‚ learning by doing‘.

 

Was zeichnet eine gute Ernährungsberatung Ihrer Ansicht nach aus? Worauf sollte der Klient vor der ersten Beratung achten?

Die Seriosität des Angebots – gesunde Ernährung kommt ohne Pulver und co aus und kann die Vielfalt unserer Nahrungsmittel nutzen.

Der Klient sollte auch auf die Qualifikation der Berater achten. Ökotrophologen und Diätassistenten bringen da eine seriöse Grundqualifikation mit. Der Begriff der Ernährungsberaterin ist nicht geschützt, sodass sie da viel am Markt tummelt. Wird die Beratungsleistung von den Krankenkassen bezuschusst kann man auch von einem seriösen Angebot ausgehen.

 

Wird der Markt der Ernährungsberatungen wachsen?

wahrscheinlich

 

Haben Sie noch eine besondere Nachricht, die Sie unseren Lesern geben möchten? Was sollen die Leser im Kopf haben, wenn er an Ihre Ernährungsberatung denkt?

Kompetenz und Lebensfreude –  denn Ernährung ist mehr als reine Nahrungsaufnahme.

 

 

abnehmen-vergleich.de