Fettblocker – Funktion und Wirkungsweise

Der Traum im Kampf gegen die hartnäckigen Speckröllchen – Schnell und effizient abnehmen und dass ohne große Anstrengung. So zumindest versprechen es die Hersteller der diversen auf dem Markt erhältlichen Fettblocker. Doch was ist dran an den Pillen, die versprechen, endlich die Lösung unserer Gewichtsprobleme zu sein? Halten Sie, was sie versprechen und kommt man tatsächlich in kurzer Zeit zum gewünschten großen Abnehmerfolg? Wir werden im Folgenden das Thema Fettblocker näher beleuchten und zeigen, was sie bringen können, wo sie an ihre Grenzen stoßen und ob sie eigentlich für jeden Menschen geeignet sind.

 

Was sind Fettblocker eigentlich und für wen eignen sie sich?

 

Fettblocker werden auch Antiadiposita genannt. Dabei handelt es sich um Mittel, die die Aufnahme von Fetten aus der Nahrung reduzieren sollen. Man unterscheidet die frei verkäuflichen und die verschreibungspflichtigen Fettblocker. Bei ausgeprägter Adipositas, der so genannten Fettsucht, sind Fettblocker verschreibungspflichtig. Freiverkäufliche Fettblocker eignen sich dagegen nicht für adipöse Menschen, da die Einnahme in diesem Fall streng von einem Arzt kontrolliert werden sollte, um gesundheitliche Gefährdungen zu vermeiden. Mit den verschreibungspflichtigen Fettblockern können adipöse Menschen in Verbindung mit einer Ernährungsberatung und anschließender Ernährungsumstellung auch in kurzer Zeit sehr gute Erfolge erzielen. Ein moderates Bewegungsprogramm kann sich dabei zusätzlich positiv auf das Schwinden der Kilos auswirken.

Anzeige

 

Freiverkäufliche Fettblocker

 

Die freiverkäuflichen Fettblocker sind dagegen für Menschen mit mäßigem und wenig Übergewicht sehr gut geeignet. Sie enthalten oft den Wirkstoff Chitosan L112. Dieser wird aus den Schalen von Hummern, Krabben und Garnelen gewonnen. Als Fettblocker wirkt Chitosan, da es im Magen ein unverdaubares Gel bildet. Es bindet die Fette aus der aufgenommenen Nahrung, bevor sie im Körper abgelagert werden können und scheidet sie auf normalem Wege aus. Fettblocker sind also Substanzen, die verhindern, dass der Körper die durch die Nahrung eingeführten Fette wirklich aufnimmt und verarbeitet. Doch auch wenn es Fettblocker gibt, die frei verkäuflich sind, sollten Sie generell die Packungsbeilage lesen und sich über Wirkung und Nebenwirkungen informieren. Außerdem sollte die Einnahme mit einer Ernährungsumstellung einhergehen. Dies sichert auch langfristigen Erfolg und verhindert, dass es zum so genannten Jojo-Effekt kommt. Auch Sport sollte Sie bei Ihren Abnehmerfolgen unterstützen. Mit einem Rundumprogramm lassen sich immer die besten Ergebnisse erzielen.

 

Welche Fettblocker gibt es?

 

Derzeit gibt es nur zwei zugelassene Wirkstoffe. Das bereits angesprochene Chitosan und Orlistat. Chitosan, wirkt als nichtresorbierbarer Ballaststoff und bindet die Nahrungsfette, die dann vom Körper  ausgeschieden werden. So werden Kalorien vermindert, bevor sie überhaupt richtig aufgenommen werden können. Es weist zwar wenige Nebenwirkungen auf, ist in seiner Wirkung laut Labortests aber auch nur eingeschränkt erfolgreich. Die Einnahme von Fettblockern in Verbindung mit der gewohnten fettreichen Ernährung führt zu Nebenwirkungen und ebenso nicht zum gewünschten Erfolg. Es müssen immer auch der Lebenswandel und die Essgewohnheiten überprüft und bei Bedarf geändert werden.

Orlistat dagegen wirkt etwas anders. Dieser Fettblocker sorgt direkt im Darm dafür, dass die Fette aufgespalten werden. Dies geschieht durch die Hemmung der Enzyme, der Lipasen, die wichtig für die Fettverdauung sind, weil sie das Fett eigentlich in seine verdaulichen Bestandteile zerteilen. Es wirkt wesentlich besser, da weniger Fett dahin gelangt, wo es verdaut wird. Das Prinzip ist so einfach wie wirkungsvoll: Wenn der Körper durch die Fettblocker weniger Fett aufnimmt, muss er an seine Reserven gehen und in der Folge nimmt man ab.

 

Vor- und Nachteile von Fettblockern

 

Fettblocker verhindern die Aufnahme von Fetten aus der Nahrung. Außerdem bremsen sie das Hungergefühl, was bei einer Diät gerade am Anfang eine gute Motivationshilfe ist. Nichts ist schlimmer, als ein knurrender Magen, der einen den ganzen Tag begleitet. Wenn man sich aber den ganzen Tag gesättigt fühlt, fällt einem die Umstellung auf weniger Essen leichter und man verschwendet nicht den ganzen Tag seine Gedanken an das Thema Nahrung. Ein positiver Nebeneffekt ist außerdem die Senkung des Cholesterinspiegels. Jedem sind die Gefahren und Folgen eines erhöhten Cholesterinspiegels bekannt. Da ist dies ein echter Vorteil der Fettblocker.

Doch auch die frei verkäuflichen Fettblocker können Nebenwirkungen haben. Es können zum Beispiel Durchfall, Vitaminmangel oder Blähungen auftreten. Eingebettet in eine Ernährungsumstellung können die Nebenwirkungen allerdings weitestgehend vermieden werden. Es liegt auf der Hand: Bei der gleichzeitigen Einnahme der Fettblocker mit fettreicher Nahrung wird sich beim Anwender außerdem schnell ein Lerneffekt einstellen, da diese Kombination Durchfall zur Folge hat. Das ist eine logische Schlussfolgerung, wenn man bedenkt, dass die Fettblocker eben Fette aus der aufgenommenen Nahrung binden, bevor sie vom Körper aufgenommen werden. Sie lösen sich leider nicht in Luft auf und werden demzufolge in den größeren Mengen dann auch wieder vom Körper ausgeschieden. Man muss also entweder die Fettblocker absetzen, was man in den meisten Fällen selbstverständlich nicht will, oder aber die Ernährungsumstellung fortführen und auf die fettreiche Nahrung verzichten. Mit der Zeit wird dieses Verhalten mit seinen unerwünschten Folgen dann als negativ abgespeichert, sodass es den Anwendern von Fettblockern nach einiger Zeit eventuell leichter fällt, auf fettreiche Nahrung zu verzichten, da ein so genannter Fettstuhl wirklich keine angenehme Sache ist. Das kann den Erfolg und die Motivation erhöhen und zu guten Erfolgen führen. Gerade der Lerneffekt ist am Ende wichtig für das zukünftige Verhalten, wenn es darum geht, durchzuhalten und in der Zukunft dann auch das Wunschgewicht zu halten.

Wenn zur Einnahme der Fettblocker auch eine Ernährungsumstellung in Form von gesunder, fettarmer Vitalkost verbunden mit mehr Bewegung vorgenommen wird, kann sich der gewünschte Diäterfolg auf Dauer einstellen.  Wenn man nichts an seiner bisherigen Ernährung und seinem Lebensstil ändert, wird vielleicht erstmal das Körpergewicht sinken, aber auf Dauer wird es sehr wahrscheinlich zum so genannten Jojo-Effekt kommen und die verlorenen Kilos sind schnell wieder da. Wenn man sich mit der Anwendung nicht sicher ist oder nicht weiß, ob man für die Einnahme von Fettblockern geeignet ist, sollte man sich mit seinem Arzt oder Apotheker in Verbindung setzen.

 

Fazit zu Fettblockern

 

Es lässt sich zusammenfassend sagen, dass Fettblocker zwar kein Allheilmittel oder Wunderpillen sind, aber sie erfüllen ihren Zweck und das sehr erfolgreich, wenn man sie richtig anwendet. Fettblocker sind eine gute Unterstützung für eine Diät, wenn sie in Verbindung mit einer bewussten Ernährung und moderatem Sport angewendet werden. Man hat gute Chancen, sein Wunschgewicht zu erreichen und in der Folge auch zu halten, wenn man sich mit dem Thema auseinandersetzt.

 

ProduktHighlightsBewertungPreismehr Infos

Für mehr Informationen nach rechts scrollen

AbnehmenVergleich-Logo-Formoline
formoline
Fettbinder L112

  • Bewährter Topseller
  • Zum Vorteilspreis
  • Geprüftes Medizinprodukt
  • erhätlich bei nu3.de

4,9

von 5 Sternen

35,99 €
AbnehmenVergleich-Produkt-XLSMedicual-FettbinderDirect
XLS Medical
Fettbinder DirectL112

  • Verringert die Kalorienaufnahme aus Nahrungsfetten
  • Sehr gut verträglich
  • Ideal auch für unterwegs
  • erhätlich bei bodybrands4you.de

4,8

von 5 Sternen

47,70 €
AbnehmenVergleich-Produkt-BodyAttack-WeightLoss
Body Attack
Weight Loss

  • Weight Loss - Gewichtsreduktiondurch Sättigungseffekt
  • Unterstützt die Low Carb-Ernährung
  • Mit Glucomannan und Kidneybohnen-Extrakt
  • erhätlich bei body-attack.eu

4,7

von 5 Sternen

24,95 €
6 Monate 59,40 €
12 Monate 118,80 €
AbnehmenVergleich-Produkt-XLSMedical-Kohlenhydrateblocker
XLS Medical
Kohlenhydratblocker

  • Sehr gut verträglicher Wirkstoff
  • Der individuelle Weg zur Wunschfigur
  • Aus pflanzlicher Quelle
  • erhätlich bei nu3.de

4,3

von 5 Sternen

24,99 €
AbnehmenVergleich-Produkt-Lipodex-Fatburner
Lipodex
Fatburner

  • Gratis Pillenbox
  • Mit Vitamin Complex (Vitamin B1-B12, C, E, Calcium-D-Pantothenate, Nicotinamid)
  • Am besten in Kombination mit einer kalorienarmen Ernährung
  • erhätlich bei bodybrands4you.de

4,1

von 5 Sternen

34,90 €
AbnehmenVergleich-Produkt-Beavita-Fettblocker
Beavita
Fettblocker

  • Medizinprodukt zur Gewichtskontrolle
  • 100% natürlicher Wirkstoff
  • Laktose- und Glutenfrei
  • Verringert die Kalorienaufnahme
  • erhätlich bei nu3.de

4,1

von 5 Sternen

18,99 €
AbnehmenVergleich-Produkt-Nobilin-Fettblocker
Nobilin
Fettblocker

  • Bindet bis zu 36 % der, mit der Nahrung aufgenommenen, Fette
  • Verlängert das Sättigungsgefühl und reduziert den Appetit
  • Erleichtert die Gewichtskontrolle
  • erhätlich bei body-attack.eu


3,9

von 5 Sternen

15,92 €
AbnehmenVergleich-Produkt-Beavita-Kohlenhydratblocker
Beavita
Kohlenhydratblocker

  • Medizinprodukt zur Gewichtskontrolle
  • 100% natürlicher Wirkstoff
  • Laktose- und Glutenfrei
  • Verringert die Kalorienaufnahme
  • erhätlich bei nu3.de

3,8

von 5 Sternen

14,99 €
AbnehmenVergleich-Produkt-Nobilin-Kohlenhydratblocker
Nobilin
Kohlenhydratblocker

  • Unterstützt die Gewichtskontrolle und beugt Fettleibigkeit vor und behandelt sie
  • Kalorienaufnahme aus Kohlenhydraten der Nahrung wird reduziert
  • Verringert die Lust am Essen
  • erhätlich bei body-attack.eu

3,7

von 5 Sternen

15,92 €
Anzeige
abnehmen-vergleich.de