Geschichte des Yoga

Yoga hat eine sehr lange Tradition. Es gibt Darstellungen von Yoga-Posen aus der Zeit der Indus-Kultur von vor 5000 Jahren. Und schon in der ältesten indischen Schriften, die Veden, finden wir die grundlegenden Konzepte des Hatha Yoga und Ayurveda, der indischen Gesundheitssystems. Es ist wirklich beeindruckend, wie diese Tradition fortgereicht wurde über die Jahre und nun immer beliebter wird und sehr stark verbreitet ist. Damit ist der Schritt, dass Yoga nun mittlerweile fester Bestandteil des Internets ist und es zahlreiche Online Yoga-Studios gibt nur eine Fortsetzung der alten Tradition in die neuen Medien.

Wurzeln des Yoga

Die Wurzeln des Yoga sind in der alten Kultur von Indien. Bereits in der Indus-Kultur vor 5000 Jahren sind Skulpturen von Menschen in Yoga-Asanas und Symbole, die heute in Yoga verwendet werden, zu finden.

Die sechs Hauptarten des Yogas:

Hatha Yoga ist das Yoga der körperlichen Übungen kann man sagen, es besteht aus Atemübungen, dynamischen Übungen aber auch statisch gehalten Yoga-Stellungen und der Tiefenentspannung..

Kundalini Yoga ist das Yoga der Energie. Im Kundalini Yoga wid die Lebensenergie erhöht. Die Energiekanäle werden gereinigt und geöffnet, so dass die Energie besser fließen kann. Die Chakren sind die Energiezentren, diese werden ebenfalls aktiviert, so dass Sie Zugriff auf alle Ihre Fähigkeiten bekommen.

Raja Yoga ist das Yoga des Geistes. Im Raja Yoga werden Sie schneller im Geist so sagt man. Dinge wie Visualisierung, Affirmationen, Körpertechniken, Selbstbeobachtung und Selbstbewusstsein werden mit Raja Yoga gefördert.

Karma Yoga ist das Yoga des Handelns. Karma Yoga hat mehrere Aspekte, es geht zum Beispiel um das selbstlose, die Freude und Achtsamkeit und um das sinnvolle im Leben.

Bhakti Yoga das Yoga der Liebe und Hingabe! Mit Bhakti Yoga soll sich das Herz durch die Liebe Gottes öffnen.

Jnana Yoga ist der Yoga der Erkenntnis, Einsicht und Intuition. Im Jnana Yoga geht es um Fragen wie: „Wer bin ich“, „Was ist die höchste Wahrheit und wie kann ich sie erkennen“, „Was ist das wahre Glück“ durch tiefe Meditation soll man zum Ursprung aller Dinge kommen.

Wie Yoga in die westliche Welt kam

Aufgrund der großen Handelswege nach Indien, Persien, übers Mittelmeer und dem römischen und hellenistischen Kultur so sagt man und dem lebendigen Austausch der Menschen, ist wie so viele andere Dinge auch, Yoga in die westliche Welt gekommen. Die griechisch-römische Medizin und die Lehre und Forschung der Zeit waren stark von Ayurveda beeinflusst.

Nach diesen ersten Anfängen kam es dann nach dem zweiten Weltkrieg dazu, dass Yoga immer beliebter wurde und die ersten Yoga-Studios in Europoa aufgemacht haben. Auch sind viele Europäer in indische Ashrams gegangen und haben durch diese Reisen immer mehr Wissen über Yoga und den Hintergrund in

Nach dem Zweiten Weltkrieg Yoga wird immer beliebter in mehreren Wellen. In den 50er Jahren einige Yoga-Zentren eröffnet, verbrachten viele Europäer Zeit in der indischen Ashrams. So wurde nach und nach immer mehr Wissen über Yoga nach Europa getragen und es hat sich eine richtige Kultur darum entwickelt.

Seitdem war Yoga stark mit Esoterik verknüpft und hat erst nach und nach die Wissenschaft angezogen und damit auch bei Heilpraktikern etc. Anklang gefunden. Mittlerweile gilt Yoga zu einer der beliebtesten Sportarten in Deutschland. Immer mehr Menschen machen Yoga und fühlen sich dadurch gut. Viele gehen regelmäßig in Yoga-Schulen oder besuchen Yoga-Kurse in ihren Sportvereinen und Fitnessstudios. Aber auch immer beliebter werden Online Yoga-Studios bzw. die Online Yoga-Kurse in Online Fitnessstudios. Dieser Trend ist auch absolut nachvollziehbar, schaut man nur mal auf die Vorteile, die Yoga Online bietet. Man hat keine Fahrtwege, es ist häufig viel günstiger als in klassischen Yoga-Studios, die Coaches sind sehr gut trainiert, man kann es schnell zwischendurch machen, wenn man wenig Zeit hat und man hat die Möglichkeit so einfach viele unterschiedliche Yoga-Richtungen auszuprobieren. Auf Reisen im Hotel oder auch draußen im Park auf dem Smartphone, Online Yoga-Studios sind quasi immer dabei. Keine Öffnungszeiten die man beachten muss noch irgendwelche Kurszeiten, der Yoga-Kurs startet genau dann, wenn Sie klicken und Lust auf eine Runde Yoga haben.

Mittlerweile gibt es durch die gestiegene Anzahl an Yoga-Anbietern und verschiedenen Abwandlungen der Yoga-Arten schon fast ein Überangebot an Yoga. Daher ist es absolut nachvollziehbar, dass es vielen Menschen zu viel ist sich damit bis ins Detail auseinander zu setzen. Und das ist glücklicher Weise auch nicht nötig, denn hier können Sie vergleichen und die besten Online Yoga-Studios finden, haben Sie sich eins ausgesucht, dann melden Sie sich einfach direkt beim Anbieter an. Nutzen Sie auch die Testfunktionen, die die meisten Anbieter haben

Diese Website benutzt Google Analytics. Bitte klicke hier wenn Du nicht möchtest dass Analytics Dein Surfverhalten mitverfolgt. Hier klicken um dich auszutragen.
abnehmen-vergleich.de